top of page
Suche
  • AutorenbildSchüberl Consulting

Vorgehen zum Erfolg: Das Zielbetriebsmodell als Brücke zwischen Vision und Realität

Form follows function - Erfahren Sie, wie ein Zielbetriebsmodell Ihnen hilft, Ihre Organisation optimal auf die Erreichung Ihrer Strategie auszurichten.



Ein Target Operating Model (TOM), auch bekannt als Zielbetriebsmodell, ist ein Framework, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Geschäftsprozesse und -strukturen so zu gestalten, dass sie optimal auf die Erreichung der strategischen Unternehmensziele ausgerichtet sind.


Das Dokument ist wie eine Blaupause zu verstehen, die Managern dabei hilft, Abläufe und Strukturen zu entwerfen, einzurichten und zu optimieren. Es ist ein wichtiger Schritt zwischen der Strategie und allen wichtigen Funktionen und umfasst daher alle essenziellen Gestaltungselemente eines Unternehmens:


  1. Ziele

  2. Services und Abläufe

  3. IT

  4. Organisation

  5. Lieferanten

  6. Steuerung/ Governance

  7. Standorte


Je nach Bedarf kann ein Zielbetriebsmodell als einfacher One-Pager oder als komplexes Handbuch mit hunderten von Seiten dargestellt werden. Außerdem ist es möglich, das Framework auf die gesamte Organisation oder nur auf eine einzelne Funktion/Einheit anzuwenden.


Welche Ziele verfolgt ein Zielbetriebsmodell?


Ein strategisches Fenster aufzeigen

Es bietet ein umfassendes Bild davon, wie der zukünftige Zustand des Unternehmens in allen Geschäfts- und Technologiebereichen aussehen könnte.


Bausteine für eine Geschäftsarchitektur erarbeiten

Die Konstruktion des Zielbetriebsmodells stellt die essenziellen Bausteine für eine Geschäfts- und Systemarchitektur bereit.


Transparenz über Hebel ermöglichen

Es zeigt, wie eine Organisation oder ein Geschäftsbereich Wert liefern kann und welche Werttreiber dabei eine wichtige Rolle spielen.


Sowohl harte als auch weiche Faktoren beachten

Das Modell hat die Flexibilität, alle relevanten Aspekte für ein bestimmtes Problem einzubeziehen: Strukturen, Systeme, Personal, Stil, gemeinsame Werte, Lieferanten, Prozesse, IT, …


Der große Vorteil eines Zielbetriebsmodells: „Einmal definiert, kann es unbegrenzt verwendet und angepasst werden!“

Die strukturierte und übersichtliche Vorgehensweise bei der Konzeption des Zielbetriebsmodells schafft Transparenz im Aufbau der gesamten Organisation. Anpassungen bei Änderungsbedarf werden schnell identifiziert, wodurch die Agilität des Unternehmens signifikant gesteigert wird.


Ausblick: Bleiben Sie dran für Teil 2, in dem wir Sie durch den praktischen Prozess der Gestaltung eines Zielbetriebsmodells führen.


Klicken Sie hier, um mit uns die Produktivität in ihrem Unternehmen zu steigern!

Comments


bottom of page